Instinktsteve - Schreibe & Sage OUT NOW

Releases

Mixtape: Der Prototyp geht in Serie

Demo: Demonstration E.P.


Album: Schreibe & Sage

Zugpferde sind bekanntlich ein nicht zu unterschätzender Faktor, wenn man größere Massen bewegen möchte. Im Schach sind die Springer wichtige Figuren, die mit ihren besonderen Fähigkeiten Partien entscheiden. Projekt Prototyp sind Beides in Einem.

Die eine Hälfte von Projekt Prototyp, der 31-jährige Stephen, nahm sich für sein Soloprojekt ein Jahr Zeit und hat ein Werk geschaffen, mit dem er vollends zufrieden ist.

„Schreibe und Sage“ zeigt sich auf 23 Anspielstationen facettenreich und durchdacht, nie aufgesetzt und fadenscheinig und wirklich gut hörbar. Sowohl im Auto, wie auf dem Kopfhörer oder der heimischen Anlage, überall kann man den tiefsinnigen, subtilen Wortkaskaden etwas abgewinnen und daneben auch mit den nach vorne gehenden Brettern mitnicken und abgehen. Insgesamt ein starkes Album im guten, alten 90er Stil, was man auch an den Instrumentalen der beteiligten Produzenten heraus hören kann. Alle Cuts des Albums wurden von Instinktsteve selbst gekratzt.

Als besondere Features sind hier zu nennen: „More than words“ mit Freestyle von den Arsonists und „Selbstredend“ auf dem sich Franksta von den Inflabluntahz die Ehre gibt.

Typische Representer, wie Fünferpasch mit Czes, Smut, Ollysee & Sp, überzeugen durch ihre Stilsicherheit. In „Ansichtssache“ stellt Stephen den Zwiespalt zwischen dem Alltag als Berufsfeuerwehrmann und dem eines MC dar und versucht zwischen diesen Bekanntenkreisen zu vermitteln. Auf „Überdenke“ mit Anika S. werden Fehlentscheidungen auf dem Pfad zum Glücklichsein reflektiert und Lösungsansätze präsentiert. „Ausgeträumt“ beschäftigt sich mit den inneren Monologen innerhalb einer festgefahrenen Partnerschaft. Instinktsteve übernimmt abwechselnd den Blickwinkel von Ihm, Ihr und richtet schließlich in der 3. Strophe den Fokus auf das Paar.

Es gibt noch weitere Lieder auf der Platte, die hier eine gesonderte Erwähnung finden müssten, doch ein wenig sollte doch noch auf diesem „Schatz“ verborgen bleiben.

Neben den Videos zu „1000 Grad“ und „Der Weg ist das Ziel“, das am 29.01.2010 als erste Singleauskopplung Premiere auf Mixeryrwadeluxe.tv feierte, wird es noch 4 Weitere im Laufe der Albumpromotion auf den üblichen Videoportalen zu begutachten geben. Größtenteils werden diese, wie schon bei den Vorgängern, im Low-Budget Bereich angesiedelt sein. Aber laut Stephen kann man sich auf das ein oder andere professionelle Greenscreen-Video gefasst machen, wichtig ist ihm, dass man auch bei den Videos eine Entwicklung spüren kann.

Die Download Version erscheint am 02.04.2010 über Freakshit | Finetunes Solutions, die gepresste CD Version erscheint am selben Tag, ist auf eine Stückzahl von 1000 limitiert und kann via Freakshit, Amazon und HHV.de bezogen werden.

- Bericht von freakshit.org -

Reviews

  • Noch keine vorhanden

Verwandte Videos